Alles über den Hoplo-Wels

Hoplo-Wels (Megalechis Thoracata)
Inhaltsübersicht
    Fügen Sie eine Kopfzeile hinzu, um mit der Erstellung des Inhaltsverzeichnisses zu beginnen

    Der Hoplo-Wels (Megalechis thoracata) ist ein Strahlenflosser aus der Familie der Ictaluridae. Sie sind in den oberen Abschnitten einer Reihe afrikanischer Flüsse sowie im Tschadsee zu finden. 

    Hoplo-Welse haben einen deutlichen Ruf, der bis zu einem Kilometer entfernt zu hören ist und dazu verwendet wird, Partner anzulocken und Raubtiere abzuwehren. Der Vorsprung auf den Köpfen dieser Fisch wird verwendet, um Lebensmittel aus dem Wasser zu filtern. 

    Sie sind auch für ihre enorme Größe und aggressive Natur bekannt. Hoplo-Welse sind in Aquarien wegen ihrer faszinierenden und abwechslungsreichen Aktivitäten beliebt.

    Erscheinungsbild und Größe

    Hoplo-Welse sind mittelgroße Welse, die bis zu 6 Fuß lang und 65 Pfund schwer werden können. Sie haben ein riesiges Maul voller scharfer Zähne, einen muskulösen Körper und einen breiten Kopf. 

    Der Hoplo-Wels kann blassgrün, dunkeloliv oder sogar schwarz sein. Sie haben einen gelben oder orangefarbenen Streifen, der entlang der Mitte ihres Rückens verläuft. Sie haben einen großen schwarzen Fleck an der Seite ihres Körpers, der leicht zu identifizieren ist.

    Gebiss

    Das Gebiss des Hoplo-Wels ist anders als bei allen anderen Welsen. Die Ober- und Unterkieferknochen sind zu einer einzigen Struktur vereint, wodurch die Fisch das Erscheinen eines „Hoplo“. Auf jeder Seite des Kopfes bilden sieben Zahnreihen das Gebiss. 

    Die kleinen und spitzen Zähne werden zum Fangen von Nahrung verwendet. Die Zähne des Unterkiefers werden zum Mahlen und Zerkleinern von Lebensmitteln modifiziert, während die Zähne des Oberkiefers zum Stechen verwendet werden. 

    An den Zähnen ist auch ein breiter zentraler Höcker vorhanden, der zum Schneiden oder Reißen von Beute verwendet wird. Hoplo-Welse fangen Beute mit ihrem Maul.

    Die vorderen zwei Zähne jeder Reihe sind größer und haben gezackte Kanten als die anderen. Diese Zähne werden von Hoplo-Welsen verwendet, um Beute zu durchschneiden.

    Lebensraum

    Hoplo-Welse kommen in einer Vielzahl von Lebensräumen vor, obwohl sie langsam fließendes Wasser mit Vegetation und einem Lehm-, Kies- oder Sandsubstrat bevorzugen. Sie sind Browser, die Wirbellose und winzige Fische im Wasser fressen. 

    Sie bevorzugen dicht bewaldete Orte, an denen sie sich vor Raubtieren verstecken können. Fischpopulationen wurden in Florida, Louisiana und Mexiko entdeckt. In Florida sind Mangroven-Feuchtgebiete ihr bevorzugter Lebensraum.

    Die Fische wurden erstmals 1975 in Louisiana in Entwässerungskanälen in der Gegend von New Orleans entdeckt. Hoplo-Welse sind in ostafrikanischen Flüssen und Bächen endemisch, aber sie haben sich über den Kontinent und in Teile Südasiens ausgebreitet.

    Diät

    Kleine Fische, Insekten und Amphibien sind allesamt Beute für den Hoplo-Wels, der ein Fleischfresser ist. Es hat rasiermesserscharfe Zähne, die sich gut zum Fangen von Beute eignen. 

    Diese Art kann in den höheren Regionen des Kongobeckens gefunden werden. Der Ituri-Regenwald und der Lake Albert sind auch die Heimat dieser Art.

    Verhalten

    Viele Aquarianer sind ratlos über das Verhalten von Hoplo-Welsen. Große Gruppen dieser Fische sind häufig, was die Handhabung erschwert. Laut einigen Experten sind diese Fische aggressiv und potenziell gefährlich. 

    Andere sagen die Fisch sind neugierig und leicht zu erziehen. Niemand weiß, was diese Fische antreibt, aber sie scheinen es zu mögen, in Gesellschaft von Menschen zu sein. Der Hoplo-Wels ist kein wählerischer Esser.

    Sie werden so ziemlich alles konsumieren, was sie in die Finger bekommen können. Krebstiere, Würmer, Insekten und sogar kleine Fische fallen in diese Kategorie. Hoplo-Welse haben den Ruf, aggressiv zu sein. 

    Sie könnten gegenüber anderen Hoplo-Fischen der gleichen Art aggressiv sein, wenn sie auf sie stoßen. Sie verlassen sich auch auf ihre schnellen Schwimmfähigkeiten, um Raubtieren auszuweichen.

    Hoplo-Welse sind eine in Afrika beheimatete Buntbarschart. Ihre Haut ist bekannt für ihre lebendigen und einzigartigen Muster. Hoplo-Welse sind in Aquarien wegen ihrer faszinierenden und abwechslungsreichen Aktivitäten beliebt.

    Vervielfältigung

    Die Flüsse Amazonas und Orinoco sind die Heimat des Hoplo-Wels, eines tropischen Fisches. Die einzige bekannte Art seiner Gattung, der Hoplo-Wels, gilt als Relikt aus der evolutionären Vergangenheit. 

    Hoplo-Welse sind insofern einzigartig, als sie die einzige Fischart sind, die sich durch Knospung ungeschlechtlich vermehren kann. Tausende von Eiern werden gleichzeitig von einem weiblichen Hoplo-Wels produziert, die außerhalb ihres Körpers befruchtet werden, bevor sie wieder ins Wasser entlassen werden. 

    Wenn die Eier freigesetzt werden, sinken sie zu Boden und werden von Strömungen zu einem neuen Zuhause getragen. Die jungen Hoplo-Welse schlüpfen einige Wochen später aus ihren Eiern und schwimmen davon.

    Bedrohungen für das Überleben

    Der Hoplo-Wels, ein kleiner Süßwasserfisch, der in der zentralafrikanischen Region des Kongo-Flusses beheimatet ist, ist in kritischer Gefahr.

    Umweltverschmutzung, Überfischung und Lebensraumverlust haben in den letzten Jahren zu einem 50-prozentigen Rückgang der Hoplo-Welspopulationen beigetragen. Die Existenz des Hoplo-Wels ist auch durch eine natürlichere Bedrohung bedroht. 

    Der gemeine Karpfen, ein wichtiges Raubtier dieses Fisches, erweitert sein Verbreitungsgebiet und jagt Hoplo-Populationen in Süßwasserumgebungen. Der Hoplo-Wels könnte in einigen Jahrzehnten aussterben, wenn die aktuellen Trends anhalten.

    Erhaltungszustand

    Der Hoplo-Wels ist ein kleiner Süßwasserfisch, der in den Becken des Amazonas und des Orinoco vorkommt. Die Internationale Union für Naturschutz (IUCN) hat den Erhaltungszustand des Hoplo-Wels als „am wenigsten besorgniserregend“ eingestuft. 

    Die Hauptbedrohungen für diese Art sind Lebensraumverlust und -verschlechterung, Wasserverschmutzung und Überfischung.

    Gefleckter Hoplo-Wels

    Gefleckter Hoplo-Wels

    Der gefleckte Hoplo-Wels gehört zur Familie der Ictaluridae-Strahlenflossenfische. Es kann in der Demokratischen Republik Kongo, Ruanda, Burundi, Tansania und Sambia in den oberen Abschnitten des Kongo und seinen Nebenflüssen gefunden werden. 

    Sie bevorzugt steinige Untergründe in sauberen, schnell fließenden Bächen und Seen. Diese Fische haben einen markanten Fleck Muster auf ihrer Haut, das sie leicht zu erkennen macht und ihnen den Spitznamen „spotted hoplo cats“ eingebracht hat. 

    Beim Schutz ihres Reviers kommen diese Fische häufig in großer Zahl vor und können ziemlich feindselig sein. Insekten, winzige Fische und Krebstiere werden vom gefleckten Hoplo-Wels gefressen.

    Spotty Hoplo-Katzen sind eine sehr neue Welsart, die erst kürzlich identifiziert und dokumentiert wurde. Gefleckte Hoplo-Katzen werden trotz ihrer Seltenheit nicht als bedrohte oder gefährdete Art eingestuft.

    Da gefleckte Hoplo-Katzen ein Neuling im Aquarienhandel sind, ist nichts über ihre natürliche Geschichte oder ihr Verhalten bekannt. Sie gelten jedoch als schüchterne und ruhige Fische, die eine lustige Ergänzung für jedes Aquarium darstellen.

    Albino Hoplo Wels

    Albino Hoplo Wels

    Der Albino-Hoplo-Wels ist eine seltene und einzigartige Fischart. Nur wenige kleine Flüsse in Indien und Bangladesch sind dafür bekannt. Der Albino-Hoplo-Wels ist das Produkt einer genetischen Anomalie, die dazu führt, dass sie farblos sind. 

    Sammler bewundern sie für ihre Farbe und Fähigkeit, in sich schnell bewegendem Wasser zu gedeihen, und sie werden oft als schöne und einzigartige Arten angesehen. Sie gelten weithin als Glückssymbol und können auf zahlreichen Fischmärkten gekauft werden. 

    Der Albino-Hoplo-Wels ist blassgelb mit schwarzen Markierungen auf seinem Körper. Die indischen Albinos, deren Körper einen orangefarbenen Farbton haben, und die bangladeschischen Albinos, deren Körper einen rosa/roten Farbton haben, sind die beiden bekannten Unterarten. 

    Hoplo-Welse, die Albino sind, sind nicht gefährdet. Die wenigen Albinos, die in freier Wildbahn entdeckt wurden, wurden in Indien in der Nähe des Brahmaputra-Flusses und in Bangladesch in der Nähe des Jamuna-Flusses gefunden.

    Brauner Hoplo-Wels

    Brauner Hoplo-Wels

    Brauner Hoplo-Wels, auch bekannt als Alabama-Bluntnose-Wels oder Bachforelle, ist eine einzigartige Fischart, die in den Unterläufen und Nebenflüssen des Tennessee River vorkommt. 

    Braune Hoplo-Welse sind die einzigen Welsarten an diesen Orten mit einem knöchernen Vorsprung auf dem Kopf, der als Horn bekannt ist. 

    Sie können diese Fähigkeit nutzen, um hartschalige Beute wie Krebse und Schildkröten aufzubrechen. Der braune Hoplo ist ein zäher Fisch, der in einer Vielzahl von Wassertemperaturen und pH-Werten überleben kann. 

    Es reift bei einer Länge von 3-4 Zoll und kann bis zu 12 Jahre überleben. Würmer, Krabben und Insekten gehören zu den Dingen, die der braune Hoplo frisst. 

    Diese Katzen gelten in der Regel als Delikatessen und sind sehr gefragt. Sie sind schwer zu fangen, weil sie aggressiv sind.

    Hoplo Fisch und Goldfisch

    Viele Menschen sind sich der einzigartigen Verbindung zwischen diesen beiden Arten nicht bewusst. Hoplo-Fische und Goldfische sind zwei der weltweit beliebtesten Aquarienhaustiere. Sie sind nicht nur umwerfend anzusehen, sondern haben auch etwas Mystisches an sich, das sie zu einem der begehrtesten Fische der Welt gemacht hat.

    Hoplo Fisch, auch bekannt als Matai oder Ocellaris, sind farbenfrohe tropische Fische, die für ihre lebhafte Natur bekannt sind. Goldfische hingegen sind in einer Vielzahl von Farben und Arten sowie in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. 

    Es gibt einige Parallelen zwischen diesen beiden Fischarten, aber es gibt auch einige signifikante Unterschiede. Einige behaupten, dass der Hoplo-Fisch und der Goldfisch nahezu identische Kreaturen mit minimalen Unterschieden im Aussehen sind. 

    Sie teilen viele morphologische Merkmale, wie einen schlanken Körper und einen langen, dünnen Schwanz. Die beiden Arten teilen bestimmte Verhaltensweisen und Lebensräume. Beide leben in dicht bewaldeten Gebieten und genießen kühles, klares Wasser. 

    Der größte Unterschied zwischen ihnen ist ihre Ernährung. Hoplo-Fische sind hauptsächlich Vegetarier, die mikroskopisch kleine Insekten und andere Wasserlebewesen fressen. Goldfische sind Allesfresser, was bedeutet, dass sie eine Vielzahl von Lebensmitteln zu sich nehmen. 

    Es wurde beobachtet, dass Pflanzen und andere Tiere alles Essbare konsumieren, das mit ihnen in Berührung kommt. Goldfische ernähren sich, indem sie Nahrung aus dem Wasser in ihren Mund saugen. Ein weiterer Unterschied besteht darin Goldfische können viele Jahre leben, während Hoplo-Fische nur leben für ein paar Monate. 

    Die durchschnittliche Lebensdauer eines Goldfisches beträgt fünf bis sieben Jahre, aber die durchschnittliche Lebensdauer eines Hoplo-Fisches beträgt nur zwei bis drei Jahre.

    Hoplo Wels Lebensdauer

    In freier Wildbahn überleben die meisten Welse zwei bis acht Jahre. In Gefangenschaft können einige bis zu 15 Jahre oder länger leben. Ein heimischer Wels hingegen hat eine Lebensdauer von 6 bis 12 Monaten. Ernährung, Umwelt und Gesundheit sind Faktoren, die die Lebenserwartung beeinflussen können. 

    In Bezug auf die Ernährung sind Welse Allesfresser. Sie können jedoch nicht viele proteinreiche Lebensmittel alleine essen. Bei einer ausgewogenen Ernährung mit Fischmehl können Welse bis zu 15 Jahre oder länger leben.

    Wie pflege ich Hoplo-Wels?

    Hoplopoma auritum, ein tropischer Fisch, ist bekannt für seine Fähigkeit, in rauen Umgebungen zu überleben. Hoplo-Welse gehören zu den beliebtesten Sorten dieser Fische, da sie pflegeleicht sind und Aquarienbesitzern viel Freude bereiten. 

    Hoplo-Welse können in einer Vielzahl von Umgebungen gehalten werden, am häufigsten sind kleine goldene Aquarien mit Pflanzen und Kieselsteinen. Hoplo-Welse sind nicht als aggressiv bekannt, obwohl sie beißen, wenn sie provoziert werden. 

    Wenn Sie einen Hoplo-Wels oder eine andere Art von Wels haben, müssen Sie ihn richtig pflegen. Hier einige Tipps zur Pflege:

    • Sie sollten mit einer großen Auswahl an Lebensmitteln, einschließlich frischem Obst und Gemüse, gefüttert werden.
    • Stellen Sie sicher, dass der Tank sauber und mit frischem Wasser gefüllt ist.
    • Halten Sie ihren Tank auf der richtigen Temperatur, die etwa 74 Grad Fahrenheit betragen sollte.
    • Stellen Sie sicher, dass sich keine toten Fische im Tank befinden.
    • Fangen Sie an, ihnen langsam kleine Futtermengen zu füttern.
    • Leeren Sie ihren Tank, wenn Sie einige Tage nicht zu Hause sind. Dies verhindert, dass sie hungrig sind oder sich einsam fühlen.

    Hoplo Wels Temperament

    Hoplo-Welse sind auf Südostasien beschränkt und gehören zu den sanfteren Welsarten. Sie sind kleine, schlanke Fische, die eine Länge von 6 bis 8 Zoll erreichen können. Hoplo-Welse werden in den Vereinigten Staaten oft als Speisefische verkauft, aber sie sind auch wunderbare Hinterhofhaustiere. 

    Sie sind friedliche und ruhige Fische, die gut in einem gepflegten Aquarium oder mit anderen nicht aggressiven Fischen gedeihen.

    Häufig gestellte Fragen

    Hoplo-Welse sind ein typischer tropischer Fisch, der bis zu 6 Fuß lang werden und 40 Pfund wiegen kann. Sie sind auch eine der vielfältigsten und faszinierendsten Welsarten auf dem Planeten, mit einer großen Auswahl an Farben und Mustern. Obwohl Hoplo-Welse nicht so groß sind wie andere Welsarten, können sie dennoch gefährliche Raubtiere sein, wenn Ihre Angelausrüstung nicht richtig gewartet wird.

    Der Hoplo-Wels ist ein tödlicher Fisch, der im Kongobecken lebt. Diese Fische können eine Länge von 2 Fuß und ein Gewicht von 24 Pfund erreichen. Sie sind bekannt für ihre kräftigen Zähne und ihren heftigen Biss. Einige Leute glauben, dass der Hoplo-Wels aggressiv ist, weil er Piranhas und andere aggressive Fische frisst. In freier Wildbahn erbeuten Hoplo-Welse kleinere Fische, daher sind sie in Gefangenschaft möglicherweise nicht so gewalttätig.

    Stimmt es, dass Hoplo-Wels andere Fischarten frisst? Seit Jahren rätselt das Thema Angler, denn der Gemeine Hoplo-Wels bevorzugt eine fleischlastige Ernährung ohne andere Arten. Laut dieser Forschung fressen einige Hoplo-Welse kleine Mengen anderer Arten, und dieses Verhalten wird durch Umweltfaktoren beeinflusst.

    Die Haltung von Hoplo-Welsen in Gefangenschaft erfordert besondere Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen, die in einem Heimaquarium nur schwer zu reproduzieren sind. Hoplo-Welse sind in Südostasien beheimatet und können bei Temperaturen von bis zu 68 Grad Fahrenheit überleben, aber sie gedeihen im Bereich von 73 bis 77 Grad Fahrenheit. Hoplo-Welse benötigen neben einem gewissen Temperaturbereich eine mittlere bis hohe Luftfeuchtigkeit von 85-90 Prozent.

    Die Größe ist eine wichtige Überlegung bei der Auswahl des richtigen Tanks für einen Hoplo-Wels. Im Gegensatz zu anderen Fischen, die in winzigen Aquarien gehalten werden können, benötigen Hoplo-Katzen mindestens einen 20-Gallonen-Tank, um zu gedeihen. Wenn Sie planen, mehr als einen Hoplo-Wels zu halten oder wenn Sie viele Pflanzen und Algen pflegen müssen, ist ein größeres Becken möglicherweise die bessere Option.

    Hoplo-Welse gedeihen gut, wenn sie in Gruppen von sechs oder mehr Tieren gehalten werden. Sie sind gute Schwimmer und können in einer Vielzahl von Wasserbedingungen gehalten werden, aber sie bevorzugen einen pH-Bereich von leicht sauer bis neutral.

    Der Hoplo-Wels ist ein tropischer afrikanischer Fisch, der eine Länge von 50 Zoll und ein Gewicht von 100 Pfund erreichen kann. Sie sind aktive Raubtiere, die eine große Auswahl an Nahrungsmitteln fressen, aber ihre große Größe hat sie als exotische Haustiere beliebt gemacht. Infolgedessen variiert die Größe der Hoplo-Welspopulationen etwas. Einige sind eher klein, während andere ziemlich groß sind.

    Hoplopomas sind eine Welsart, die im Südosten der USA und in Mexiko zu finden ist. Hoplo-Welse sind in freier Wildbahn extrem selten, mit nur 10.000 bis 20.000 lebenden Berichten. Sie können bis zu sechs Fuß lang werden und bis zu 100 Pfund wiegen. Hoplo-Welse sind aufgrund ihrer Größe und Fähigkeit, in schwer zugänglichen Gebieten zu leben, bei Anglern beliebt.

    Hi! Holen Sie sich die erste Schaufel! 🥏

    Wir versenden tolle E-Mails und versprechen, Ihr Postfach nicht zu spammen! Tragen Sie sich in unsere E-Mail-Liste ein, um die neuesten Wassersportführer und -bewertungen zu erhalten!

    de_DEDeutsch

    Pin It auf Pinterest

    Teilen Sie dies mit Freunden

    Zum Inhalt springen